# So sieht das aus

am


Einen Plausch mit wildfremden Menschen zu halten, kommt dem Norddeutschen nicht in den Sinn. Gesprächige Süddeutsche betrachtet er mit Misstrauen und sucht schnell das Weite. Der Austausch von kürzeren Sätzen ist nach etwa 3-4 Monaten Bekanntschaft denkbar, wenn man miteinander warm geworden ist.

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. Echt….das habe ich als Norddeutsche nie so erlebt…..oh doch….manchmal…..

    Gefällt 2 Personen

  2. … zum Lachen gehen sie in den Keller …

    Gefällt 1 Person

  3. ichkoche- Jacktels Rohkost sagt:

    ne ne ne Arne, Du vergisst das auch der Mittelfranke auch so ein Kaltblüter ist. Die zwei Sorten , arbeitest mit denen 20 Jahre zusammen und danach hörst Du morgens , irgendwann“ hallo Herr Kollege , sind sie der neue ??????

    Gefällt 2 Personen

  4. Und wenn Du Glück hast, gehörst Du als Zugezogener nach 7 Jahren dazu. 😉
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

  5. Blumentorte sagt:

    Als Süddeutsche stelle ich fest: die reduzierten Franken sind da ganz anders als die dauerschwätzenden Schwaben. Mir geht es als eine, die zwischen den beiden lebt so: die aus NRW, die reden noch mehr als alle Südländer zusammen. Und das überall auf der Welt. 😉

    Gefällt 1 Person

  6. ananda75 sagt:

    da musste mal in’n Ruhrpott kommen

    Wir nutzen jede Gelegenheit 😆

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s